Larsen und seine Freunde mischen sich gern in Ihrer Wahl von Mixer

Welcher Mixer sollen Sie für Ihre Küche auswählen. Kommen Sie zu dem Hotel Comwell in der Vorstädt von Kopenhagen mit. Hier gibt es einer der Freunde, der Souschef Mikkel Frederiksen, und er setzt nur die besten Mixer einem Pestotest oder noch schlimmer aus.

Man weiß gar nicht, dass die Küche am Hotel Comwell in der Vorstädt von Kopenhagen, Roskilde, gerade mehr als 300 Mahlzeiten auf dem Büfett vorbereitet hat, und jetzt ist sie in vollem Gang mit der Vorbereitung von ein paar Hundert angerichteten Tellern für die Gäste heute Abend. Die Stimmung ist entspannt und fröhlich, als ein Fotograf und ein Schriftsteller mit vier Mixern erschienen, um ihre Eigenschaften zusammen mit einem häufigen Benutzer zu dokumentieren. Es handelt von einer Spannweite zwischen Größe und Preis, und sie sind selbstverständlich alle in einer Qualität, wofür H.W. Larsen A/S bekannt sein möchte. Die Mixer sollen u.a. den Pestotest ausprobieren.

 

Gut für die kleine Küche

Mikkel ist ein freundlicher Typ, und er hat schon alles klargemacht. Bald läuft die erste Maschine. Lustig und fast geräuscharm zerschlägt sie u.a. das Basilikum und die Pinienkernen, die am meisten herausgeforderten Zutaten sind, die Sie in dem Mixer stopfen können. Die erste Testmaschine ist ein Kenwood Modell, und es bekommt diesen Kommentar von unserem Souschef: "Dieses Modell ist ein bisschen langsam, und es möchte am liebsten nur ein Liter auf einmal laufen. Es ist ganz gut für die kleine Küche, die nicht für eine ganze Fußballmannschaft mehrmals pro Tag zu servieren soll."

 

Vielmehr für das Geld

Die nächste Maschine ist im Stecker, und sie kann damit prahlen, dass sie sowohl eine größere Kanne (2L) als auch einen höheren Preis hat. Wie man so oft sieht, gibt es einen Zusammenhang zwischen Qualität und Preis. Der Mixer, BL-A, kostet fast zweimal den Preis vom Kennwood Modell, aber hier gibt es fast keine Klagen; "Sie bekommen vielmehr für das Geld", folgert Mikkel, "dieser Mixer gibt einer besseren Masse, und damit brauchen Sie nicht so viel Öl. Dieser kann ohne Probleme für den täglichen Gebrauch angewendet werden." nickt er anerkennend.

 

Seriöser Kram

Nach den vier Mixern der Pestotest von Mikkel durchgefürht hat, sollen sie jetzt eine anspruchsvoller Aufgabe erledigen: die heiße Küche.

Mikkel füllt Kartoffeln, Karotten, Butter und ein bischen von abgekochtem Wasser in dem Waring Mixer und drückt Start, und bevor der Fotograf die Chance um "cheese" zu sagen hat, gibt es schon eine Hackfrucht Püree. "Toll!", ruft Mikkel aus, "Ich bin verliebt. Ein Liter von Püree in weniger als 10 Sekunden.", sagt er und streichelt zärtlich die Kanne auf dem Mixer .

"Dieses Modell ist seriöser Kram. Würde ich mit einer kleinen Beschwerden kommen, hätte ich eine größere Kanne haben. Sie ist 1.4 Liter, aber ich würde nicht mehr als ein Liter in der füllen, wenn es eine heiße Suppe ist. Heiße Zutaten sind eine allgemeine Herausforderung für alle Mixer. Die Wärme gibt Unterdruck in der Kanne, und dieser kann den Motor beeinflussen und damit auch die allgemeine Lebensdauer des Mixers."

Ein König ist geboren

Als die letzte Maschine posiert, stehen die große Worte an. Der Hamilton Beach Mixer wird bald "Lord Hamilton" genannt. Alle werden davon angezogen, und sie stehen mit strahlenden Augen und warten erwartungsvoll darauf, dass der Chef Start drückt, und die Spannung wird gelöst. "Ich erwarte, dass ich sie bis zum Rande anfüllen kann", sagt er erwartungsvoll und füllt fast die große Kanne mit 1,8 L bis zum Rande an. Blitzschnell und fast geräuschlos püriert Hamilton alles und hört auf. "Haha", ruft Mikkel mit einem schiefen Lächeln aus. Dieses Modell möchten wir alle gern hier haben. Wenn Sie nur einen Mixer benötigen, sollen Sie dieses Modell auswählen. Es hat viel mehrere Möglichkeiten als andere Mixer, und es ist für das Geld einträglich. Der Küchenchef hat gesprochen.

 

Wussten Sie schon:

  • Sie dürfen nicht Hommus in Ihrem Mixer füllen. Es wird (vielleicht) den ersten par Malen gelingen, aber früher oder später wird der Mixer zusammenbrechen.
  • Bei H.W. Larsen A/S schleifen wir nicht nur Messer und Scheren. Wir schleifen auch die Messerklingen des Mixers.
  • Sie können immer kundige und professionelle Beratung bekommen, bevor Sie Ihren Mixer kaufen.
  • Es gibt die Möglichkeit um zusätzliche Ausstattungen zu kaufen, z.B. größere Kannen für die vielen verschiedenen Modelle.

 

Bekommen Sie die gute Ratschläge der Experten!

Martin Rasmussen von H.W. Larsen A/S kennt alle die verschiedenen Spezifikationen von allen Mixern auswendig. Viele von unseren Kunden freuen sich darüber. Sie freuen sich auch über die Ratschläge und Beratung von Martin, wenn sie einen Mixer auswählen sollen. Hier ist die Größe und die Bedarf der Küche, was entscheidend sind.

"Es gibt keinen Mixer, der alles kann. Die meisten Küchen würden in der Wirklichkeit am besten mit zwei Mixern gedient. Auf jeden Fall, wenn die Produktion größer ist, und wenn man sowohl z.B. Pesto als auch Cocktails hergestellt wird." Dies erklärt Martin, und er verratet auch, dass es in der Wirklichkeit nur zwei Arten von Mixern gibt: ein Mixer mit einer Messerklinge mit zwei Scheiden und ein Mixer mit zwei-drei Messerklingen mit vier-sechs Schneiden. Der erstere Mixer ist am besten für den Alkohol, und letzterer mit mehreren Messerklingen ist für die Produktion geeignet, die trockene Zutaten enthält. Auch die Größe der Kannen hat einen Einfluss auf die Wahl. Eine Faustregel ist, dass eine Kanne mit einem breiten Boden ist für Cocktails und Getränke geeignet, und die schmalle Kanne ist besser für Pesto und Suppen", schließt Martin.

 

 



Wir nutzen Cookies, um Sie auf unseren Internetseiten bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Durch die Anwendung der Webshop, akzeptieren Sie automatisch die Verwendung von Cookies. Click here to find out more